Eintauchen in Curaçaos faszinierende Unterwasserwelt: Google Maps zeigt einzigartige 360-Grad-Aufnahmen

Die Korallenriffe Curaçaos, die zu den schönsten der Welt gehören, kann man bald auch in atemberaubenden 360-Grad-Aufnahmen bei Google Maps entdecken. Nach dem australischen Great Barrier Reef ist Curaçaos Unterwasserwelt das zweite Riff, das auf der Online-Plattform entdeckt werden kann.

Realisiert wurden die Aufnahmen vom Catlin Seaview Forscherteam. Dieses einzigartige Projekt fotografiert weltweit Korallenriffe zu Forschungszwecken und sammelt Daten, die für die langfristige Beobachtung dieser wichtigen Ökosysteme genutzt werden können. Ein Hauptanliegen der Meeresbiologen ist es, eine breite Öffentlichkeit für die Schönheit der Korallenriffe zu sensibilisieren. Schließlich soll diese faszinierende und einzigartige Unterwasserwelt auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben. Jeder kann die Unterwasseraufnahmen aus Curaçao daher bald bei Google Maps anschauen und diese unbekannte Welt selbst entdecken.

Curaçao gilt bei Tauchern schon seit geraumer Zeit als ultimatives Paradies. In den unvergleichlich intakten Korallenriffen tummeln sich mehr als 500 farbenprächtige Fischarten – darunter Anemonenfische, Papageienfische, Engelfische, Seepferdchen, Ammenhaie, drei verschiedene Meeresschildkrötenarten, zahlreiche Anemonen, Seeigel, Schwämme sowie Krebse und Muscheln. Insgesamt konnte mehr als ein Drittel von Curaçaos Korallenriffen gefilmt werden, unter anderem auch an der schwer zugänglichen Nordküste. Ebenfalls gefilmt wurde die atemberaubende Unterwasserwelt der vorgelagerten, unbewohnten Insel Klein Curaçao.

In Curaçao konnte das Filmteam zudem das Curasub Forschungs-U-Boot für Tauchgänge nutzen. Dieses Mini-U-Boot kann größere Tiefen als ein Taucher erreichen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Arbeit der Meeresbiologen. So wurde es möglich, in Tiefen von 30 bis sogar 300 Metern zu filmen. Das Curasub bietet auch Tauchgänge für Privatpersonen an – eine weltweit einzigartige Möglichkeit auch für Nichttaucher, das Paradies unter der Wasseroberfläche hautnah zu erleben.

Auf Google Maps wird man die ersten Bilder der Korallenriffe von Curaçao ab Juni 2013 sehen können.

  • Vom
  • Abgelegt unter: Blaues Herz der Karibik / Unter Wasser / Tauchen 
  • Dateiname: Eintauchen-in-Curacaos-faszinierende-Unterwasserwelt-Google-Maps-zeigt-einzigartige-360-Grad-Aufnahmen.pdf
  • Quelle: © Curaçao - Tourist Board Europe

Passende Bilder