Curaçao Zahl des Monats: 54 bunte Gründe Pietermaai zu besuchen

Der Stadtteil Pietermaai im Osten von Willemstad ist nicht nur ein angesagtes Szene- und Ausgehviertel, die schmalen Gassen halten auch für Architektur- und Geschichtsliebhaber so einige Überraschungen bereit. Insgesamt 54 unter Denkmalschutz stehende Kolonialvillen findet man hier, und fast jedes erstrahlt in einer anderen fröhlichen Farbe.

Wenn man durch die Straßen von Pietermaai flaniert, findet man sich in einer Gegend voller wundervoll restaurierter Villen wieder. Mit seinen farbenfrohen Fassaden und malerischen Gassen ist Pietermaai ein wahrer Hingucker. Kein Wunder also, dass von den über 750 denkmalgeschützten Gebäuden in Curaçao allein 54 Monumente in dem kleinen Stadtteil vorzufinden sind. Viele sind wunderschön restauriert und beherbergen heute Bars, Restaurants und Boutiquehotels.

Zusammen mit der Hafenfront von Punda und großen Teilen der Stadtviertel Scharloo und Otrobanda befindet sich der kleine Vorort Pietermaai übrigens auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Am 4. Dezember feiert die bonbonbunte Hauptstadt Curaçaos bereits das 20. Jubiläum dieser ganz besonderen Auszeichnung.

  • Vom 15.11.2017
  • Abgelegt unter: Klein Holland / An Land / Architektur / Aktivitäten / Fakten & Statistiken 
  • Dateiname: Curacao-Zahl-des-Monats-54-bunte-Gru-nde-Pietermaai-zu-besuchen.pdf
  • Quelle: © Curaçao - Tourist Board Europe

Passende Bilder