Abwechslung auf Curaçao: Wind- und Kitesurfen auf der Insel

Die Schönheit der Natur Curaçaos zieht jeden Besucher in den Bann. Nicht nur der Christoffel Nationalpark und die lebendige Fauna an Land, sondern auch die farbenfrohe Unterwasserwelt und das türkisblaue Meer sind einzigartig. Zudem ist das fast 60 Kilometer lange Riff, das die Insel umgibt, ein großer Magnet für Tauchfans. Auch wenn ein Großteil der Tauch- und Schnorchelspots einfach vom Strand aus zu erkundigen ist, bieten sich Abstecher mit dem Boot für manches Abenteuer an.

Watamula
Wer auf seiner Tour durch den rauen Nordwesten der Insel nicht nur die atemberaubende Flora und Fauna an Land erkunden möchte, kann seinen Trip mit einem Tauchgang an der rauen Küste verbinden. Eine empfehlenswerte Destination ist hier das Watamula, zu Deutsch „Wassermühle“. Geschmückt mit faszinierenden Formationen, erstrecken sich große Hartkorallenfelder mit Gruppen von Weichkorallen über dieses Gebiet.  Anzutreffen sind hier Igelfische, Kaulbarschschwärme, Drückerfische und nicht gerade selten auch Meeresschildkröten.

Mushroom Forest
Unter den zehn beliebtesten Tauchplätzen Curaçaos befindet sich der Mushroom Forest, der ein wahres Naturschauspiel von pilzartig aussehenden Korallen bietet. Dieser besondere Platz ist von der Boka Santa Cruz aus mit dem Boot erreichbar und befindet sich im Süden der karibischen Insel. Hier können Besucher den faszinierenden Lebensraum vieler verschiedener Fische, wie Kofferfische, Rochen, Igelfische bis hin zu wunderschönen Schildkröten und Hummern, hautnah erleben. Der Tauchspot ist auch von den Buchten Playa Lagun und Playa Kalki erreichbar.

Blue Room
Nach einem Ausflug zum Mushroom Forest ist es nur noch ein Katzensprung zum nächsten Tauch-Highlight. Mit dem Boot oder Kajak erlebt man die Küste im Westen Curaçaos mit ihren zahlreichen Buchten und Stränden aus ganz neuer Perspektive. Ein besonderes Naturschauspiel zeigt sich im „Blue Room“: Die Grotte  wird von Sonnenstrahlen, die von einem gegenüberliegenden mit Sand bedeckten Plateau reflektiert werden, in magisch-blaues Licht getaucht. Neben großen Fischschwärmen trifft man hier mit etwas Glück auch auf die in der Grotte lebenden Flughunde.

Tauch-Trip nach Oostpunt
Die unberührte Schönheit gesunder Korallenriffe – dies wird Besuchern auf Curaçaos Oostpunt geboten. Die gesamte Südküste vom Westpunkt bist zum Ostpunkt unterliegt strengen Naturschutzgesetzen und gewährt demnach ein Erlebnis in einem der schönsten Tauchgebiete der Karibik. Curaçaos Oostpunt kann lediglich mit dem Boot erreicht werden und gibt Einsicht in eine Unterwasserwelt, die verborgene und außergewöhnliche Lebewesen verspricht. 

Klein Curaçao
Etwa 11 Kilometer entfernt von der Ostspitze Curaçaos liegt „Klein Curaçao“. Das unbewohnte Eiland fasziniert mit weißem Traumstrand, glasklarem Wasser und einem prächtigen Korallenriff, das einzigartigen Meerestieren ein Zuhause bietet. Enthusiastische Schnorchler, Sonnenanbeter und Taucher treffen sich hier für echtes Robinsonfeeling. Die Überfahrt dauert circa zwei Stunden, Tagesausflüge lassen sich bei verschiedenen Anbietern buchen.

  • Vom 18.12.2018
  • Abgelegt unter: Blaues Herz der Karibik / Sport 
  • Dateiname: Abwechslung-auf-Curac-ao-Wind-und-Kitesurfen-auf-der-Insel.pdf
  • Quelle: © Curaçao - Tourist Board Europe

Passende Bilder