Kleine Papiamentu Schule: Nützliche Sätze für den Einkauf auf dem Markt

Eine Vielzahl von Märkten lockt auf Curaçao Einheimische und Besucher zum Einkaufsbummel. Auf dem berühmten schwimmenden Markt in Willemstad bieten einheimische Verkäufer Obst, Gemüse sowie handgefertigte Kunsthandwerke an. Der nahegelegene Marshe Nobo betört nicht nur mit allerlei frischen Lebensmitteln von Kleinbauern der Insel, sondern lädt auch zum Stöbern nach allerlei handgemachten Souveniers, spannenden Büchern und traditionellen Pflegeprodukten ein. Der Marshe di Barber ist schließlich das ländliche Pendant und beliebtes Ziel für alle Freunde selbstgekochter kreolischer Küche, die hier von älteren Damen jeden Sonntag frisch aus dem Topf angeboten wird. Hier bekommt man aber auch Gartenpflanzen.

Um beim Einkauf auf den Märkten alles zu bekommen, was man haben möchte, kann es nicht schaden, ein paar Phrasen in der Inselsprache Papiamentu zu kennen:

Wieviel kostet das? – Kuantu esaki ta kosta?
Um wie viel Uhr öffnen/ schließen Sie? – Kuant‘or boso ta habri / sera?
Ich schaue mich nur um. – Mi ta djis wak rònt.
Kann ich bitte eine Tüte haben? – Mi por a haña un saku?
Ich möchte das gerne umtauschen. – Mi ker a kambia esaki
Kann ich das bitte einmal anprobieren? – Mi por a pas esaki?
Haben Sie … ? – Boso tin…?
… Bananen – …bakoba
… eine Ananas – …anasa
… eine Melone – …milon
… eine Limone – lamunchi

  • Vom 05.08.2019
  • Abgelegt unter: Themenwelten / Überraschendes Curaçao / Kultur / Kulinarik 
  • Dateiname: Kleine-Papiamentu-Schule-Nuetzliche-Saetze-fu-r-den-Einkauf-auf-dem-Markt.pdf
  • Quelle: © Curaçao - Tourist Board Europe

Passende Bilder