Highlights für Kulturliebhaber

Mit lokalen Traditionen wie dem Erntefest Seú und ganz zeitgemäßen Veranstaltungen wie dem Curaçao International Film Festival Rotterdam, Curaçao Culinair und Flavours of Curaçao bietet die Insel in der südlichen Karibik auch ein abwechslungsreiches Programm für Kulturinteressierte.

Seú Erntefest
Am Ostermontag feiert Curaçao nach dem Karneval traditionell eine weitere gelebte Tradition: das Seú Erntefest. Hier leben alte Rituale aus Westafrika auf, die während der Kolonialzeit von den Sklaven in die Karibik gebracht wurden. Das Wort „Seú“ steht ursprünglich für den letzten Marsch der auf den Feldern arbeitenden Sklaven zum Ende der Erntesaison. Nachdem die letzte Ernte des Jahres eingebracht worden war, wurde dies ausgelassen mit Tanz und Gesang gefeiert.
Für die „Gran Marcha di Seú“ Parade ziehen heute jedes Jahr rund 5000 Teilnehmer durch das historischen Viertel Otrobanda. In traditionellen Trachten stellen sie tanzend die Bewegungen beim Säen und Ernten nach, um an dieses prägende Kapitel der Geschichte der Insel zu erinnern. Heute verbinden die Einwohner von Curaçao Seú aber auch mit ganz alltäglichen positiven Aspekten des Lebens: Nicht mehr die Dankbarkeit für eine reiche Ernte steht im Mittelpunkt, vielmehr werden persönliche Erfolge zelebriert.

Curaçao International Film Festival Rotterdam
Das Curaçao International Film Festival Rotterdam ist die kleine Schwester des weltweit bekannten International Film Festival Rotterdam (IFFR). Im Rahmen des fünftägigen Events können Kinofans bereits zum neunten Mal die karibische Filmszene genau unter die Lupe nehmen. Das CIFFR umfasst neben lokalen und internationalen Spiel- und Kurzfilmen auch Sondervorführungen und einen Wettbewerb für aufstrebende Künstler. Dabei stehen besonders Independent und Arthouse Filme im Vordergrund. Herausragende Werke von Nachwuchstalenten aus der Karibik und Lateinamerika werden mit dem Yellow Robin Preis ausgezeichnet und bekommen die Chance, ihre Werke auch auf europäischen Leinwänden zu zeigen.

Curaçao Culinair und Flavours of Curaçao
Curaçao Culinair lädt Foodies und Gourmets am 3. und 4. April in den Garten des historischen Landhaus Chobolobo ein. Die besten Restaurants der Insel servieren den Besuchern vor Ort köstliche Häppchen und eigene Streetfoodkreationen – oftmals Variationen von lokalen Spezialitäten.

Flavours of Curaçao am 26. September 2020 lebt von einem Mix aus Tradition und Moderne. Neben traditionell curaçaoanischen Gerichten, die neu interpretiert werden, finden sich Gerichte aus allen Ländern der Welt. Das kulinarische Spektakel erwartet die Besucher mit Foodmarket-Atmosphäre, Show-Cooking von Spitzenköchen, fruchtigen Cocktails sowie Liveauftritten regionaler Künstler.

  • Vom 13.02.2020
  • Abgelegt unter: Kulinarik / Kunst & Museen 
  • Dateiname: Highlights-fu-r-Kulturliebhaber.pdf
  • Quelle: © Curaçao - Tourist Board Europe

Passende Bilder